nebenverdienst-im-web
  Home
 
Die Besten Billigflüge

         Herzlich Willkommen auf Nebenverdienst-im-Web.de.tl


Viele Webseiten scheinen uns den Weg zu deuten, wie man im Internet reich werden kann! Realität ist jedoch, daß nur die wenigsten Menschen im Internet überhaupt so viel Geld verdienen, um davon leben zu können.


Jedoch ist es durchaus möglich, beträchtliche Nebeneinkünfte mit dem Internet zu generieren. Und das Gute daran ist, man benötigt keinerlei Investitionen. Wichtig: Alle Anbieter auf meinen Seiten sind absolut seriös und ganz sicher völlig kostenlos. Sie verpflichten sich zu Nichts und können sich jeder Zeit wieder abmelden oder einfach inaktiv sein. Seriöses Paid4 kennt keine versteckten Kosten.


Und um die Anbieter, mit denen man das meiste- und vorallem sicherste Geld herausholen kann, geht es hier auf meiner Homepage. Denn wie überall im Internet gibt es viele Topseiten aber auch einige Schwarze Schafe.

Anfänger sollten auf jeden Fall zuerst in die Hilfe schauen. Dort wird ganz genau erklärt wie die einzelnen Dienste funktionieren und worauf man achten muß. Einen guten Nebenverdienst  kann man im Internet mit Paidmailern erzielen. Unter den entsprechenden Menüpunkt findet man eine Auswahl der besten und seriösesten Mailer am Deutschen Markt, mit allen Infos und Daten.



Als weitere Verdienstmöglichkeit biete ich auf meiner Seite Startseiten und Surfbars an. Diese erlebten vor einigen Jahren einen riesigen Aufschwung mit enormen Gewinnversprechen. Jetzt jedoch ist diese Sparte fast ausgestorben, nur mehr wenige Anbieter sind am Markt. Für "nebenbei" aber dennoch ein schneller und unkomplizierter Verdienst. Erst viel später entwickelten sich in den USA die sogenannten Buxseiten. Diese ausländischen Seiten vergüten das Anschauen von Werbung auf Internetseiten oder in Werbespots. Auf den meisten dieser Seiten sind Europäische User erlaubt und sogar erwünscht. Die Vergütung erfolgt dort meist in Dollar. Einige Seiten bieten ihren Dienst mittlerweile sogar in Deutscher Sprache an.
Keinen besonderen Stellenwert im Paid4 hat mittlerweile die Seite Klamm.de. Aufgrund des dramatischen Verfalles des Losekurses wird Klamm in naher Zukunft im Paid4 keine Rolle mehr spielen. Schade um diese gute Idee einer eigenen Internetwährung, die leider durch die Gier und Kritikunfähigkeit der Betreiber von der Bildfläche verschwinden wird.

Zusätzlich habe ich darum die zweite große Internetwährung, die Primera aufgenommen. Was Klamm.de für seine Lose als Hauptseite bietet, finden Primera-Liebhaber auf dem Primusportal.de. Auch Primera haben einen  Geldwert, mit dem sie im Internet gehandelt werden, im Gegensatz zu Losen ist dieser aber konstant hoch und verzeichnet keine Wertschwankungen. Alle bekannten Internetwährungen kann man
hier gegeneinander eintauschen oder in Euro umwandeln.
 
Aber nicht nur mit Aktivitäten im sogenannten Paid4 kann man im Internet eine ganze Menge nebenbei verdienen. Meine Seite EuroSeiten befasst sich mit allen Verdienstmöglichkeiten rund um das Surfen im Web. Dabei sind bezahlte Browser-Startseiten, Suchmaschinen oder Anbieter,  die Aktivitäten in sozialen Netzwerken vergüten genauso dabei, wie der große Bereich der Bonusaktionen und Cashback-Angebote im Internet-Shopping. Nicht zuletzt gebe ich dort einige Tipps zu den besten Tools für Ihre eigene Homepage, mit Hilfe derer zusätzlich eine gute Steigerung der Verdienste möglich ist.


Ganz neu auf dem Markt aber nicht minder interessant sind die sogenannten Bitcoins (BTC). Eine weltweite fiktive Internetwährung, die bereits hoch an den Börsen der Welt gehandelt wird. Eigene Bitcoin-Banken stellen Konten (Wallets) zur Verfügung, um Usern das Bezahlen und das Handeln an Martplätzen mit BTC zu ermöglichen. Genaue Erklärungen zum Thema Bitcoins findet Ihr hier und unter dem Menuepunkt Hilfe.

Nun haben sich einige grundlegende Dinge im Paid4 in den letzten Monaten spürbar verändert. Das einstige Flackschiff des Paid4, die reinen Paidmails oder Klickmails, die man nur anzuklicken braucht und bei denen die Gutschrift  ohne weitere Aktionen erfolgt, werden mehr und mehr von sogenannten Questionmails verdrängt. Bei diesen Q-Mails muss der User nach dem Besuch einer Seite noch eine oder mehrere weitere Aktionen durchführen, um zum Schluss eine Frage richtig beantworten zu können und dafür dann ein Vielfaches von dem zu kassieren, was eine reine Paidmail einbringen könnte.
Während die Sponsoren-Netzwerke kaum noch gut vergütetet Paidmails im Angebot haben, werden Questionmails zu einem echten Renner. Und der Grund liegt auf der Hand: Haben viele Verbraucher bei den klassischen Paidmails kaum noch einen Blick für die tatsächliche Werbung gehabt, muss nun jeder Verbraucher bei einer Q-Mail die gebuchte Werbung tatsächlich realisieren, um durch die Beantwortung einer Frage die Vergütung zu erhalten. Ein klarer Vorteil für den Anbieter, aber durch die relativ hohen Vergütungen auch ein nicht zu unterschätzender Wert für den Verbraucher.

Viel Spass auf diesen Seiten und viel Erfolg beim Nebenverdienst im Internet wünscht Euch:
Eure Paid4-Anja
 
 Mein Blog zum Paid4 - schaut mal vorbei
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/paid4bloggerinrp71gez6xm.gif



 
  Heute waren schon 1 Besucher (11 Hits) hier!